News & Blog.

BLOG POSTS

Registrierung von UAS-Betreibern und Anforderungen der EU-Verordnung

Inhaltsverzeichnis

Als Reaktion auf die sich entwickelnden Vorschriften f├╝r unbemannte Luftfahrtsysteme (UAS) in der Europ├Ąischen Union behandelt dieser Leitfaden die wichtigsten Aspekte der Durchf├╝hrungsverordnung (EU) 2019/947 der Kommission, die am 31. Dezember 2020 in Kraft tritt. Konzentration auf UAS-Verfahren f├╝r die Registrierung von Betreibern.

Registrierungspflicht f├╝r UAS-Betreiber in bestimmten Kriterien

Ab dem Inkrafttreten der Durchf├╝hrungsverordnung (EU) 2019/947 der Kommission am 31. Dezember 2020 m├╝ssen sich alle Betreiber von unbemannten Luftfahrtsystemen (UAS), einschlie├člich Freizeitnutzern und professionellen Nutzern (einschlie├člich Modellbauern), als Betreiber registrieren lassen, wenn sie UAS einsetzen, die den folgenden Kriterien entsprechen:

  1. F├╝r unbemannte Luftfahrzeuge, die in der offenen Kategorie eingesetzt werden, ist eine Registrierung vorgeschrieben:

    • Mit einer maximalen Startmasse (MTOM) von 250 g oder mehr oder mit der F├Ąhigkeit, im Falle eines Zusammensto├čes kinetische Energie von mehr als 80 Joule auf einen Menschen zu ├╝bertragen.


    • Ausgestattet mit einem Sensor, der personenbezogene Daten erfassen kann, es sei denn, er entspricht der Richtlinie 2009/48/EG („Spielzeugrichtlinie“).


  2. F├╝r UAS, die in der spezifischen Kategorie eingesetzt werden, ist die Registrierung unabh├Ąngig von der Masse des unbemannten Luftfahrzeugs erforderlich.

Registrierungsprozess und Anforderungen f├╝r UAS-Betreiber

Die Wirtschaftsbeteiligten m├╝ssen sich in dem Mitgliedstaat registrieren lassen, in dem sie ihren Wohnsitz haben oder in dem sich der Ort ihrer wirtschaftlichen T├Ątigkeit befindet, wobei eine doppelte Registrierung in mehreren Staaten streng verboten ist.



Die Registrierung wird von der Europ├Ąischen Agentur f├╝r Flugsicherheit (EASA) unterst├╝tzt und ist nicht nur kostenlos, sondern erfolgt auch nahtlos ├╝ber deren elektronische Plattform. Die Verwendung eines digitalen Zertifikats gew├Ąhrleistet einen automatischen und sofortigen Registrierungsprozess, der die Effizienz und Zweckm├Ą├čigkeit erh├Âht.



Der bei der Registrierung generierte UAS-Betreibercode ist ein deutliches Zeichen f├╝r die Einhaltung der Vorschriften und muss auf allen von der Person oder Einrichtung betriebenen Drohnen gut sichtbar angebracht werden.

Verpflichtungen f├╝r autorisierte Betreiber: UAS Operator Code, spezifische Erkl├Ąrungen und Versicherungsschutz

F├╝r zugelassene Betreiber im Sinne der Bestimmungen ist die Erlangung eines UAS-Betreibercodes ein obligatorischer und integraler Schritt.



In Szenarien, in denen der Betrieb in die Kategorie der spezifischen Erkl├Ąrung oder der LUC f├Ąllt, ist es zwingend erforderlich, das UAS offiziell in das umfassende Profil des UAS-Betreibers aufzunehmen.



Dar├╝ber hinaus ist es f├╝r die Betreiber von gr├Â├čter Bedeutung, sich proaktiv einen Versicherungsschutz zu sichern, der speziell auf die zivilrechtliche Haftung gegen├╝ber Dritten ausgerichtet ist. Diese Versicherung sch├╝tzt vor m├Âglichen Sch├Ąden, die bei jedem Flug entstehen k├Ânnen, unabh├Ąngig davon, ob er zu Freizeit- oder zu beruflichen Zwecken unternommen wird. Diese proaktive Ma├čnahme gew├Ąhrleistet nicht nur die Einhaltung von Vorschriften, sondern unterstreicht auch das Engagement f├╝r einen verantwortungsvollen und sicheren Betrieb von UAS.

Zusammenfassend

Im Wesentlichen schafft der Artikel Klarheit ├╝ber die Vorschriften und pl├Ądiert f├╝r ein Engagement f├╝r einen verantwortungsvollen und sicheren UAS-Betrieb innerhalb des sich entwickelnden EU-Rahmens. Eine harmonische Mischung aus Konformit├Ąt, Sicherheit und gemeinsamer Leidenschaft f├╝r den unbemannten Flug.