Blog, Nachrichten und mehr!

THEMEN

Drohnen-Nachrichten

Stellen Sie sich vor, Sie könnten Ihre eigenen Drohneneinsätze genehmigen, ohne immer eine vorherige Genehmigung einer zuständigen Behörde einholen zu müssen Das ist eines der aufregenden Privilegien, die der Besitz eines Light UAS Certificate (LUC) mit sich bringt.

Wenn es um den Betrieb einer Drohne in einer bestimmten Kategorie geht, ist es wichtig, die Dauer und Gültigkeit der Betriebsgenehmigungen und Betriebserklärungen zu kennen

Eine der wichtigsten PrĂĽfungen fĂĽr die C1 & C2 FH-Zertifizierung ist die Mechanische Festigkeit. Dieser Artikel befasst sich mit den kritischen Aspekten der PrĂĽfung von Propellern und Drohnenstrukturen zur Einhaltung strenger Sicherheitsnormen.

Ein UAS-Betreiber, der beabsichtigt, in einem anderen Mitgliedstaat als dem, in dem er registriert ist, tätig zu werden, muss zunächst die erforderliche Genehmigung seines Heimatstaates einholen, es sei denn, er verfügt über ein leichtes UAS-Betreiberzertifikat (LUC) mit den entsprechenden Berechtigungen.

Regeln fĂĽr den Flugmodellbau

Ab dem 31. Dezember 2020 müssen die Hersteller von Modellflugzeugen die Durchführungsverordnung (EU) 2019/947 einhalten, wenn die Flüge nicht innerhalb von Gebäuden oder vollständig geschlossenen Räumen durchgeführt werden

Die Durchführung von UAS-Operationen im Rahmen einer Flugvorführung ist in der Durchführungsverordnung (EU) 2019/947. Diese Verordnung, die sowohl für professionelle Nutzer als auch für Freizeitnutzer gilt, schreibt die Einhaltung der Vorschriften für alle vor, die an Sport-, Freizeit-, Wettkampf- und Ausstellungsaktivitäten beteiligt sind.

Als Reaktion auf die sich entwickelnden Vorschriften für unbemannte Luftfahrtsysteme (UAS) in der Europäischen Union behandelt dieser Leitfaden die wichtigsten Aspekte der Durchführungsverordnung (EU) 2019/947 der Kommission, die am 31. Dezember 2020 in Kraft tritt. Konzentration auf UAS-Verfahren für die Registrierung von Betreibern.

Gemäß der Durchführungsverordnung (EU) 2019/947 liegt es in der Verantwortung des Betreibers von unbemannten Luftfahrtsystemen (UAS) sicherzustellen, dass das UAS in einem für den sicheren Betrieb geeigneten Zustand verbleibt und seine Fähigkeit zur sicheren Durchführung der beabsichtigten Flüge gewährleistet ist.

Dieser Artikel bietet einen prägnanten und maßgeblichen Überblick über die Schulungsanforderungen für Drohnenbetreiber gemäß den EU-Verordnungen, wobei der Schwerpunkt auf den offenen und den spezifischen Kategorien liegt. Es erläutert die theoretischen und praktischen Kompetenzen, die für die Erfüllung der STS-01- und STS-02-Szenarien erforderlich sind.